Anzeichen für Weiterentwicklung

 

Sie hinterfragen und zweifeln ihren bisherigen Lebensweg an. 

 

Sie wissen nicht (mehr), woraus genau Ihre Aufgabe in diesem Leben besteht.

 

Als Kind (narzisstischer) Elternteile haben Sie die Situation längst hinter

sich gelassen, kämpfen aber immer noch mit den Folgen einer solchen Kindheit.

 

Scham für das eigene Gefühl begleitet Ihren Alltag.

 

Ihnen fehlt ein Zutrauen in die eigene Wahrnehmung.

Äußerungen aus dem Umfeld verunsichern Sie leicht.

Sie haben sich von ihrem wahren Kern entfernt.

 

Ihnen fehlt der Mut Ihre wahres Gesicht zu zeigen.

 

Die Bedürfnisse anderer Menschen zu erfüllen gibt Ihnen Anerkennung

und eine Daseins-Berechtigung.

 

Sie neigen dazu sich in Beziehung, Freundschaft zu verlieren und

haben Ängste diese nicht zu verdienen.

 

Sie fragen sich, ob Ihr Beruf Ihre wirkliche Berufung ist.

 

Sie plagen sich mit vielen quälenden Fragen und zweifeln einmal

getroffene Entscheidungen schnell wieder an.
    

Sie haben das Gefühl auf der Stelle zu treten.
    

Sie leiden unter Verlusterfahrungen,
die sich möglicherweise wiederholen.
       

Sie spüren eine grundlegende Unzufriedenheit -
Ihnen ist unklar, wonach Sie eigentlich suchen.
    

Die Anforderung Ihrer Lebenssituation
scheint Sie zu erdrücken
und Sie fürchten, sich selbst zu verlieren.
    

Meinungen und Haltungen von außen beeinflussen Sie stark.
    

Sätze hallen lange nach und Sie können diese nicht in Einklang mit sich selbst bringen.
    

Sie fühlen sich nicht gesehen und erkannt.
   

Ihre eigene Identität erscheint Ihnen unklar und Sie fühlen sich fremdbestimmt und/oder haben Angst, als Person abgelehnt zu werden.
    

Sie wünschen sich mehr Souveränität im Handeln, über Ihre Zeit und Ihre Ressourcen.
     

Die innere Haltung durch eindeutiges Verhalten im außen zu vertreten ist Ihnen wichtig, aber erscheint aufgrund der Gegebenheiten unmöglich.
  

Ihre Gedanken und Gefühle scheinen widersprüchlich,
Sie haben das Gefühl von Unordnung und Unruhe in sich.

 

Sie haben Schwierigkeiten alle Eindrücke in sich wahrzunehmen,
zu verstehen und in Einklang zu bringen.
    

Sie erleben Erkrankung (möglicherweise auch ohne eine Diagnose) und suchen einen Umgang damit.

    

Erwartungshaltungen und Druck von Außen bringen Sie immer wieder von Ihren eigentlichen Plänen ab.

 

Sie können sich manchmal nur mühevoll konzentrieren
und haben das Gefühl, nicht leistungsstark zu sein,
weil Ihre innere Stimme alles übertönt.
    

Wenn Sie sich hier wiedererkennen, lesen Sie gerne weiter,
was ich für Sie tun kann...